Als Arbeitgeber,-, Wirtschafts- und Fachverband sind wir die Stimme der mittelständischen Bauwirtschaft in Hamburg und Umgebung. Wir treffen uns regelmäßig nicht nur mit Senatoren und Bürgerschaftsabgeordneten, sondern auch mit den leitenden Mitarbeitern der Verwaltungen, um die kleinen und großen Probleme des Bauens in Hamburg gemeinschaftlich zu lösen. Das ist Lobbyarbeit im besten Sinne.

Die Anliegen unserer Mitgliedsbetriebe tragen wir aber nicht nur an die Politik und Verwaltung, sondern auch an die Presse heran. Zu diesem Zweck haben wir gemeinsam mit sieben weiteren Hamburger Verbänden (Fachverband Garten- und Landschaftsbau, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima, Dachdecker-Innung, Metall-Innung, VDBUM, Bauindustrieverband Hamburg/Schleswig-Holstein) das Bündnis "Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft" gegründet. Gemeinsam mit einer PR-Agentur und unter der Federführung des Bekannten Hamburger Journalisten Dr. Martin Wilhelmi bereiten wir hier die Themen auf, die von Bedeutung für das Bau- und Ausbaugewerbe in Hamburg sind. Damit sorgen wir dafür, dass die Bau- und Ausbauwirtschaft in Hamburg mit einer gemeinsamen und deutlichen Stimme in Politik und Verwaltung, aber auch in der Öffentlichkeit und in der Presse wahrgenommen wird. Dabei beziehen wir zu politischen wie wirtschaftlichen Fragen klar Position und stärken damit Ansehen und Image der Baubranche.

Nähere Informationen zum Bündnis der Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft finden Sie hier.