Aktuelles

Netzwerk "Nachhaltig. Mineralisch. Bauen."

Das Netzwerk „Nachhaltig. Mineralisch. Bauen.“ setzt sich für Technologieoffenheit bei Baustoffen und Bauweisen und gleichzeitig für nachhaltiges und bezahlbares Wohnen und Bauen ein. Die Federführung des Netzwerkes liegt beim Fachverband Hoch- und Massivbau im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dessen Vorsitzender wiederum Herr Dipl.-Ing. Thomas Sander, Vorsitzender des Norddeutschen Baugewerbeverbandes e. V. und Obermeister der BAU-INNUNG Hamburg, ist.

Das Netzwerk fordert neben der Technologieoffenheit bei Baustoffen und Bauweisen langfristige und verlässliche Rahmenbedingungen für die Dekarbonisierung bei der Baustoffherstellung, eine Nachhaltigkeitsbewertung für den gesamten Lebenszyklus des Bauwerkes, die Wiederverwendung von langlebigen Bauteilen sowie die Erleichterung des Einsatzes von Recyclingbaustoffen und schließlich den freien Wettbewerb ohne staatlicher Bevorzugung einzelner Baustoffe.