Building Information Modelling: Leitfaden

Unser Zentralverband hat einen Leitfaden zur Herangehensweise an die Methodik des Building Information Modelling (BIM) erarbeitet.

Bekanntlich plant das Bundesverkehrsministerium, ab 2020 alle Infrastrukturprojekte mit BIM-Methoden auszuschreiben. Gleiches gilt für die Deutsche Bahn. Auch das Bundesbauministerium setzt geeignete Projekte zunehmend mit BIM um und hat Anfang diesen Jahres eine Prüfpflicht erlassen, nach der alle zivilen Bauprojekte auf Bundesebene mit mehr als 5 Millionen € geschätzten Baukosten daraufhin zu überprüfen sind, ob sie mit BIM-Methoden effizienter gebaut werden können.

Gleichwohl ist das Wissen um die Anwendung von BIM in vielen Bauunternehmen noch sehr gering.

Bereits Ende 2015 (Building Information Modelling - eine Chance für das Baugewerbe?) sowie im Herbst 2016 (Building Information Modelling - der Stufenplan des BMVi), hatte der ZDB zwei Unternehmer-Info Bau – Betriebswirtschaft herausgegeben, die interessierte Mitgliedsunternehmen kostenlos in unserem Intranet – nach Eingabe Ihres Passwortes – unter

http://www.bau-innung.de/allgemeines

in der Rubrik Infodienst / Aktuelle Downloads / Allgemeines herunterladen können.

Darauf aufbauend hat der ZDB nun einen Leitfaden verfasst, in dem verschiedene Herangehensweisen von Bauunternehmern an die "Methode BIM" beschrieben werden. Der Leitfaden gliedert sich in drei Teile:

Grundlagen: Was ist BIM - und in welchen Szenarien können Bauunternehmer mit BIM in Berührung kommen?

Der strategische Ansatz: BIM-Ziele, BIM-Anwendungsfälle, Umsetzungspläne.

Pilotprojekt suchen und BIM-Bauvertrag abschließen.

In einem umfangreichen Anhang findet sich zudem ein Erfahrungsbericht sowie eine Funktionsübersicht über "BIM-fähige Software" sowie Informationen über Finanzierungskonditionen der KfW zu Digitalisierungsprojekten.

Interessierte Mitgliedsunternehmen können ein Exemplar dieses Leitfadens kostenlos in unserer Geschäftsstelle bei Frau Stanewsky, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 22 63 255-19, abfordern. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir den Leitfaden nicht als pdf zur Verfügung stellen können.