Du hast einen schlechten oder keinen Schulabschluss und dadurch Schwierigkeiten, einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden? Oder Du willst Dich zunächst orientieren, welche Ausbildung in der Bauwirtschaft die richtige ist, bevor Du Dich festlegst?

Hierfür gibt es das Projekt Berufsstart-Bau. Dies wurde von der Bauwirtschaft entwickelt, um junge ausbildungswillige Menschen zu unterstützen, die notwendige „Ausbildungsreife“ und Orientierung zu erlangen.

  • Während der Laufzeit von 6 – 12 Monaten bekommst Du bereits einen ausführlichen Überblick der einzelnen Berufe in der Bauwirtschaft.
  • Im Ausbildungszentrum-Bau lernst Du die handwerklichen Arbeiten der einzelnen Berufe kennen.
  • Die Ausbilder unterstützen Dich durch geeignete Qualifizierungsbausteine, schulische Kenntnisse zu erlangen, die notwendig sind, um anschließend eine Ausbildung in der Bauwirtschaft besser beginnen zu können.
  • In betrieblichen Praktika lernst Du einzelne Betriebe kennen und erhältst einen ersten Eindruck von der Arbeit der Baubranche.
  • Die Ausbilder und Kollegen des Ausbildungszentrum-Bau unterstützen Dich dabei - im Anschluss an das Projekt - den richtigen Ausbildungsplatz zu finden.
  • Du erhältst eine kleine (Ausbildungs)-Vergütung und die Fahrkosten zur überbetrieblichen Ausbildung werden auch übernommen.

Willst Du diese Chance nutzen? Dann wende Dich an die Kollegen des Ausbildungszentrum-Bau.